ru   de
 
homepage photos contact
 
 
aktuelles biografisches lebenslauf
aktivitaten
publikationen

forschung dissertation
projekte

und sonstiges lehre
links
 

 

 

Vorträge und Tagungen


 

7. Juli 2018, Strasbourg (angenommene Einladung)
“In Motion. Documentary Accounts of Current Events: The Tour of the Count and Countess of the North in 1781-1782 and the European Newspaper”, SGECR International Conference, Strasbourg

26. Januar 2018, Tübingen
“Intelligence, Diplomacy, Entertainment: The Son of Catherine II Traveling Incognito through Europe”
Workshop “Russia as a European Power in the Age of Enlightenment”, University of Tübingen

18. Dezember 2017, Köln
“Zwischen Imagination und Wissen: Chinesische Kultur am russischen Hof des 18. Jahrhunderts”
Universität zu Köln, Historisches Institut, Abteilung für osteuropäische Geschichte

24. Juni 2017, Berlin
„Curiosity about the East: Imagination and Knowledge of Chinese Culture in Eighteenth-Century Russia”
Workshop „Transplanted Places. Garden Design and Shifting Cultural Geographies ca. 1650-1800 –
A Transregional Perspective“
Department of History and Cultural Studies, Institute of Art History, Freie Universität Berlin

2. Februar 2017, Jena
„Eleganz und Ästhetisierung des Lebens: Annäherungen an ein europäisches Phänomen des langen 19. Jahrhunderts"
Friedrich-Schiller-Universität Jena, Historisches Institut, Lehrstuhl für Geschlechtergeschichte

6. Januar 2017, Hoddesdon
„Meanings of Elegance: Rhetoric Debates and Aesthetics of Lifestyle in Late 18th and Early 19th Century Russia
58th Meeting of Study Group on Eighteenth-Century Russia

> Zur Übersicht früherer Veranstaltungen (Tagungen, Ausstellungen, Vorträge)

Neuerscheinungen

Bücher:

Zirkulation von Nachrichten und Waren:
Stadtleben, Medien und Konsum im 19. Jahrhundert.
Ausst.-Kat. Bonatzbau Universitätsbibliothek Tübingen (6.11.2015-6.1.2016). Tübingen: Universitätsbibliothek Tübingen, 2016 [Elektronische Ressource].
URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-708203

Resension:
Maria-Daniela Stanciu, in: Banatica 26/2 (2016), S. 432-436; URL: http://www.banatica.ro/ media/b26-2/432-436.pdf

Auf der Schwelle zur Moderne:
Szenarien von Unterhaltung in Deutschland zwischen 1780 und 1840. Vier Fallstudien.
Zus. m. Dorothea Böck und Hedwig Pompe. 2 Bde. Bielefeld: Aisthesis 2015
darin als Verfasserin von zwei Studien:
Wilhelm Gottlieb Becker (1753-1813). Ein Publizist geselliger Unterhaltung auf dem Weg zur Eleganz (zus. m. Rolf Haaser, Bd. 1, S. 265-424) und
Der Leipziger Voss Verlag: Eine Buch- und Kunsthandlung um 1800 (Bd. 2, S. 437-635).
>Buchinfo und Leseprobe

Rezensionen:
- Jelko Peters, Die leichte Seite der Aufklärung, in: literaturkritik.de, Nr. 12, Dezember 2015 [19.11.2015]
- Patricia Czezior, in: Jahrbuch Forum Vormärz Forschung (FVF), 22 (2016)
- Ute Schneider, in: Zeitschrift für Germanistik, Neue Folge XXVII (2017), H. 2, S. 405-407, DOI: https://doi.org/10.3726/92157_388
- Holger Böning, in: Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 19 (2017), S. 181-182

 

  Aufsätze und Rezensionen:

 

„Chto-nibud' ot bezdel'ya na dosuge“: publitsistika i vopros o svobodnom vremeni v dvoryanskoy srede vtoroy poloviny XVIII – nachala XIX vv. (sovm. s A.YU. Veselovoy), in: Die Welt der Slaven. Internationale Halbjahresschrift für Slavistik, 63 Jg, Heft 1 (2018), S. 88-109.

Meanings of Elegance: Rhetoric and Aesthetic Debates on Appearance in Late Eighteenth- and Early Nineteenth-Century Russia, in: Study Group on Eighteenth-Century Russia Newsletter, New Series, Vol. 5 (2017) [Elektronische Ressource] URL: http://www.sgecr.co.uk/newsletter2017.html [03.12.2017].


Denkmal im Garten: Strategien medialer Inszenierung der russisch-osmanischen Kriege im Landschaftspark von Zarskoe Selo, in: Die Türkenkriege des 18. Jahrhunderts. Wahrnehmen – Wissen – Erinnern. Hg. v. Josef Wolf, Wolfgang Zimmermann (Begleitband zur Ausstellung des Landesarchivs Baden-Württemberg „Fließende Räume. Karten des Donauraums 1650-1800“ – „Fluid Spaces. Maps of the Danube Region 1650-1800“). Regensburg: Schnell& Steiner, 2017, S. 313-337.


Medien und Praktiken der eleganten Welt. Annäherungen an einen urbanen Lebensentwurf des 19. Jahrhunderts, in: Anna Ananieva (Hg.), Zirkulation von Nachrichten und Waren: Stadtleben, Medien und Konsum im 19. Jahrhundert. Ausst.-Kat. Bonatzbau Universitätsbibliothek Tübingen (6.11.2015-6.1.2016). Tübingen: Universitätsbibliothek Tübingen, 2016, S. 11-24. [Elektronische Ressource]. DOI: http://dx.doi.org/10.15496/publikation-12233

Elegante Unterhaltung: Die Leipziger „Zeitung für die elegante Welt“ und ihre deutschsprachigen Nachfolger in Prag und Ofen-Pest (zus. m. Rolf Haaser), in: Katja Mellmann, Jesko Reiling (Hg.), Literarische Öffentlichkeit im mittleren 19. Jahrhundert. Vergessene Konstellationen literarischer Kommunikation zwischen 1840 und 1885. (= Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur; 142). Berlin: De Gruyter, 2016, S. 35-60. DOI: https://doi.org/10.1515/9783110478778-002

 

  Früher erschienene Bücher und Zeitschriftenthemenhefte:

 

Russisch Grün.
Eine Kulturpoetik des Gartens im Russland des langen 18. Jahrhunderts.
Bielefeld: transcript, 2010.

> Buchinfo mit Leseprobe

Rezensionen:
J. Kusber, in: www.sehepunkte.de, 10, Nr. 12 (2010)
C.A. Wimmer, in: Die Gartenkunst, 23. Jg., Heft 1 (2011), S. 138-139
A.R. Benesch, in: Historische Gärten, 17. Jg., Heft 1 (2011), S. 46
B.M. Sokolov, in: www.gardenhistory.ru [28.12.12]
E.A. Dmitrieva, in: Voprosy literatury 4 (2015), S. 394-397
A. Lazarev, in: Ab Imperio, 3 (2015), S. 352-357, DOI: 10.1353/imp.2015.0071

 

Geselliges Vergnügen.
Kulturelle Praktiken von Unterhaltung im langen 19. Jahrhundert,
hg. zus. m. Dorothea Böck und Hedwig Pompe.
Bielefeld: Aisthesis 2011.

> Buchinfo mit Leseprobe auf der Verlagshomepage

Rezensionen:
H. Böning, in: Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 13/2011 (2012), S. 208-209
B. Tumfart, Jahrbuch FVF 17 (2011). Bielefeld: Aisthesis 2012, S. 435-438
Th. Bitterlich, in: literaturkritik.de [20.06.2012]
R. S. Bledsoe, in: Monatshefte 105/2 (2013), p. 336-338


 

Räume der Macht.
Metamorphosen von Stadt und Garten im Europa der Frühen Neuzeit,
hg. zus. m. Alexander Bauer, Daniel Leis, Kristina Steyer und Bettina Morlang–Schardon.
Bielefeld: transcript 2013. (= Mainzer Historische Kulturwissenschaften; Band 13).

Rezension:
Eva-Maria Seng, in: Francia-Recensio, 2 (2015)

> Buchinfo mit Leseprobe auf der Verlagshomepage

Die Überformung der Architektur und Ästhetik von Stadt und Garten unterlag schon immer machtpolitischen Interessen: Paläste, Plätze und Gärten des frühneuzeitlichen Europas fungierten als Orte, an denen alte und neue Ordnungen der Macht verhandelt und verwirklicht wurden.

Der Band widmet sich ästhetischen Konzepten und ideologischen Implikationen machtpolitischer Metamorphosen von Stadt und Garten im Zeitraum vom 16. bis zum frühen 19. Jahrhundert. Im Mittelpunkt der einzelnen Studien stehen Prozesse der Transformation, die bezogen auf Paläste, Plätze und Gärten geplant und im Rückgriff auf diese architektonischen und landschaftlichen Ensembles in ihrer konkreten räumlichen Präsenz, ihren sozialen Funktionen sowie symbolischen Bedeutungen vollzogen werden.

Der Konzeption des Bandes liegt die Vorstellung einer europäischen Topographie der Frühen Neuzeit zu Grunde, die sich nicht nur auf die Territorien südlich und nördlich der Alpen erstreckt, sondern sich auch in Richtung ›Osten‹ ausdehnt. Diese Publikation konzentriert sich daher nicht ausschließlich auf die Länder der traditionellen Gartenbaukunst und Urbanistik wie Italien oder Frankreich, noch auf die Gestaltung der Residenzen in deutschen Ländern, sondern ist um eine breite europäische Architekturgeschichte bemüht, die auch osteuropäische Stadt- und Gartenlandschaften einschließt.

Die Gartenkunst, 25. Jg., Heft 1 (2013)

Themenheft: Gartenkultur in Russland. Hg. v. Anna Ananieva, Gert Gröning und Aleksandra Veselova. Worms: Wernersche, 2013.

Rezension: O.Popova , in: Voprosy literatury 4 (2015), S.390-393.

Das Themenheft „Gartenkultur in Russland“ stellt erstmals umfassend russische Sommerresidenzen, Landsitze und städtische Parkanlagen einem breitem Publikum in Deutschland vor. Die reich illustrierte Publikation enthält zwanzig Aufsätze deutscher, russischer, britischer und dänischer Autorinnen und Autoren. In einer fachübergreifenden Perspektive auf die Gartenkultur in Russland vereint das Themenheft Beiträge aus Disziplinen wie Kunst- und Architekturgeschichte, Denkmalpflege und Landschaftsarchitektur, Russlandgeschichte, Theater- und Musikwissenschaften, Slavistik, Germanistik und Ethnologie.

Die in diesem Themenheft versammelten Studien führen in die Hauptstädte Moskau und St. Petersburg ebenso wie in entlegene Provinzen des Landes; sie widmen sich den facettenreichen Verbindungen des Gartens mit anderen Künsten wie der Musik, dem Theater, der Illuminationskunst und der Literatur und geben eine Übersicht über die Phänomene der Gartenkultur im Zeitraum von dem späten 17. Jahrhundert bis in die 1930er Jahre, wobei auch der heutige Zustand von Gartenanlagen in Russland mit in den Blick genommen wird.

Mit Beiträgen von Marcus Köhler, Ekaterina Dmitrieva, Boris Sokolov, Katharina Kucher, Aleksandra Veselova, Margrethe Floryan, Andreas Schönle, Andrej Rejman, Gert Gröning, Marija Našcokina, Christoph Flamm, Olga Kupcova, Irina Pašcinskaja, Valeria Kolosova, Klara Šarafadina, Sigrid Thielking, Joachim Schnitter und Stanislav Savickij.

> Inhaltsverzeichnis

>Homepage der Wernerschen Verlagsgesellschaft

   
Mythos Erinnerung
Russland und das Jahr 1812

Manfred Sapper, Volker Weichsel, Anna Ananieva, Klaus Gestwa (Hg.)
Berlin: BWV, 2013 [= OSTEUROPA, 1/2013]

Mit Beiträgen von Vadim Parsamov, Elisabeth Cheauré, Elena Višlenkova, Regine Nohejl, Denis A. Sdvižkov, Boris Belge, Christine Engel, Konstantin Rapp, Igor’ Ermacenko und Hans Hecker.

> Inhaltsverzeichnis und Abstracts

> Homepage der Zeitschrift "Osteuropa"